bike & work Abschlussveranstaltung

Leibbrand erhält Teilnahmeurkunde für die Teilnahme am firmenübergreifenden Projekt bike & work

Bei der Abschlussveranstaltung der zweiten Runde des erfolgreichen Projekts bike & work wurde von Landrat Dr. Richard Sigel die Teilnahmeurkunde an die Leibbrand-Teamassistentin Sandra Wagenländer und den Geschäftsführer Thomas Mürdter ausgehändigt.

Ziel des firmenübergreifenden Projekts ist es, die PKW-Nutzung vor allem für Kurzstreckenfahrten zu vermeiden und dafür das Fahrrad auf dem täglichen Arbeitsweg oder für Dienstfahrten als gesunde und klimaschonende Alternative zu wählen.

Zu diesem Zweck wurden vom Landratsamt Rems-Murr-Kreis verschiedene Arbeitgeber im Kreis angesprochen, sich an dem Projekt zu beteiligen. Die Leibbrand-Gruppe beteiligte sich von Anfang an aktiv an dem Projekt und will so zum Klimaschutz beitragen und gleichzeitig die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter fördern.

So ergänzen jetzt zwei neue Fahrräder einschließlich Helm und Schlösser den Fuhrpark von Leibbrand, um bei kurzen Fahrten umweltbewußt, zügig und ohne Parkplatzsuche zu einem Termin, beispielsweise in der Innenstadt zu kommen.

Bericht zum Projekt in den Schorndorfer Nachrichten »

Keine Nachrichten verfügbar.