• Thomas Mürdter

Menschen für Leibbrand

Thomas Mürdter – der Kümmerer

Das Telefon klingelt. Eigentlich ist während einer Besprechung die Rufumleitung aktiv aber für wichtige Angelegenheiten ist Thomas Mürdter immer zu sprechen. Und was ihm wichtig ist betont er gleich mehrfach in diesem Gespräch. Es sind die Mitarbeiter*innen, die Thomas Mürdter besonders am Herzen liegen.

Als zweiter Geschäftsführer neben Frank Krämer ist er nicht so stark in das Tagesgeschäft mit Handwerkerleistungen eingebunden. Dafür hat er immer ein offenes Ohr für die großen und kleinen Sorgen der Menschen, die bei und für Leibbrand arbeiten. „Den Mitarbeiter*innen auf Augenhöhe zu begegnen ist mir sehr wichtig. Sie sind es, die mit ihrer Arbeit den Umsatz erwirtschaften, den wir brauchen, um erfolgreich zu sein.“

Sehr wichtig ist Thomas Mürdter auch allen Kolleg*innen eigenverantwortliches Handeln zuzutrauen. „Ich möchte dazu beitragen die Menschen in ihrer fachlichen und in ihrer persönlichen Entwicklung bestmöglich zu unterstützen. Dazu gehört in jedem Arbeitsbereich eine Portion unternehmerisches Denken. Dies zu fördern und die Menschen stark zu machen nützt jedem Einzelnen aber natürlich auch dem Unternehmen.“

Der Konkurrenzdruck im Handwerk ist trotz momentan guter Auftragslage enorm. „Wir wollen den Mitbewerbern immer eine Nasenlänge voraus sein.“ sagt Thomas Mürdter. Dazu gehört vor allem ein motiviertes und hervorragend ausgebildetes Team.

Deshalb ist auch das Engagement von Thomas Mürdter im Bereich der Azubi-Suche groß. Persönlich hält er Vorträge und ist auf allen Ausbildungsmessen präsent. „Man muss heute als Arbeitgeber im Handwerk mehr bieten als nur eine gute Bezahlung. Aufstiegsmöglichkeiten, Weiterbildung und ein positives Betriebsklima sind genauso wichtig.“ Dabei verliert er nicht die strategischen Themen aus dem Auge. Für 2019 heißt das unter anderem: Datenschutz.

Thomas Mürdter kümmert sich um die großen und vermeintlich kleinen Themen. Respekt!



Keine Nachrichten verfügbar.