Menschen für Leibbrand - Die Sonne Spaniens im Herzen

Imma Gall kann ihre Herkunft nicht verbergen. Im Gespräch mit ihr ist eine südländische Lebensfreude sofort spürbar.

Die aus Barcelona stammende Innenarchitektin hat über den Umweg Österreich ihren Partner kennengelernt und ist nun im Schwabenland angekommen. Ein erstes Projekt in Schorndorf war die Gestaltung des Unverpacktladens „Bergerei“.

Ihr weiterer beruflicher Weg führte Sie vor etwa einem Jahr zur Firma Leibbrand. Ursprünglich hat sie sich auf eine Stelle für Aufmaßarbeiten beworben. Doch Frank Krämer erkannte das Potenzial von Imma Gall und bot Ihr eine Stelle als Innenarchitektin an.

„Der Einstieg war natürlich nicht einfach.“, sagt Imma Gall „Zum Glück hatte ich durch meinen Aufenthalt in Österreich die Sprachbarriere schon ein Stück weit überwunden.“ So wurde sie schnell ein wichtiges Mitglied im Leibbrand-Team.

In der Zwischenzeit betreut sie Projekte von der ersten Ideenskizze über eine softwaregestützte 3D-Darstellung bis zu fertigen Werkplänen und der notwendigen Begleitung der Produktion und Montage. Man spürt bei Imma Gall die Leidenschaft für das Thema Innenarchitektur und ihre Liebe zum Detail. Mit fotorealistischen 3D-Bildern kann sie potenziellen Kunden ihre Ideen überzeugend präsentieren. „Wenn es zum Auftrag kommt, sind bei Leibbrand alle wichtigen Gewerke unter einem Dach vereint. Die kurzen Wege führen zu einer tollen Zusammenarbeit mit den hauseigenen Schreinern, den Stuckateuren und Malern. Dieses Arbeiten im Team schätze ich sehr.“ Aber auch die Kunden profitieren davon, dass alles aus einer Hand kommt.

Dafür, dass Imma Gall bei großen Projekten nicht die Luft ausgeht, sorgt sie selbst. Sechs Jahre Österreich haben sie zu einer begeisterten Bergsportlerin gemacht. Für Ski- und Bergtouren ist der Süden Deutschlands zwar nicht gemacht, aber Imma Gall hat dennoch ihren Lebensmittelpunkt hier gefunden. Mit Katalonien im Herzen übersteht sie auch die nasskalten Winter in Schorndorf.




Keine Nachrichten verfügbar.