Leibbrand ist MALER DES JAHRES 2020

Leibbrand gehört zu den Preisträgern MALER DES JAHRES 2020 und wurde mit dem Preis in der Kategorie »Spezial-Arbeitsgebiet« ausgezeichnet. Frank Krämer, Inhaber und Geschäftsführer der U. Leibbrand GmbH, hat den Preis gemeinsam mit seiner Ehefrau Susanne sowie mit Manfred Schuler, Maler- und Lackierermeister - Staatlich Geprüfter Restaurator, mit Gattin Tina im Münchner Lenbach Palais mit Stolz entgegengenommen.

Im Juryurteil zur Auszeichnung von Leibbrand heißt es: »Mit der Spezialisierung und dem planvollen Vorgehen verschafft sich der Betrieb ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber seinen Wettbewerbern. Er erkennt das Potenzial, das der Erhalt historischer Bausubstanz bietet. In Zeiten, wo ländliche Gegenden abgehängt zu werden drohen, leistet der Betrieb mit seinem Geschäftsmodell einen wertvollen und wichtiger werdenden Beitrag, einen wesentlichen Teil der Baukultur zu erhalten, die das Ortsbild in diesen Dörfern und kleinen Städten prägt.«

Die Jury war von der Bandbreite der eingereichten Projekte beeindruckt: »Es war das gesamte Spektrum handwerklicher Tätigkeiten vertreten. Durchgesetzt haben sich letztendlich hervorragende handwerkliche Qualität und innovative, wegweisende Ansätze im Bereich Marketing und Gestaltung.« Chefredakteur Matthias Heilig (MAPPE) unterstreicht: »Der Wettbewerb hat erneut gezeigt, wie vielfältig der Malerberuf ist und welch wichtige Funktion er für die Baukultur und Gesellschaft hat. Das Malerhandwerk übernimmt damit eine große Verantwortung.«

Ausgelobt wird der Preis von der Malerzeitschrift MAPPE. Der Branchenpreis des Maler- und Lackiererhandwerks wird ausgeschrieben für herausragende Innovationen, Optimierungen und Entwicklungen in unternehmerischer und gestalterisch-technischer Hinsicht, die damit Impulse für neue Lösungsansätze in der Branche setzen. Partner des Preises sind Baumit, Farrow & Ball, Keimfarben, Layher, NMC, Schönox und WinWorker. Der Preis ist dieses Jahr zum achten Mal verliehen worden.



Keine Nachrichten verfügbar.